LandOhneSocken

Ein Leben ohne Transferzahlung

15 Offline – und Lehren daraus

Der ein oder andere hat bemerkt, dass die Seite Offline war, eine Fehlermeldung des Hosters wurde angezeigt. Was war passiert — laut Hostinger ein Fehler, ich denke das kann man so stehen lassen :-)

Was muss man da tun – erst einmal muss man ein Ticket lösen beim Hoster und sich dort melden, dabei erfährt man auch den Grund der Sperrung — bei mir war das ein Zahlencode ….  Dann dauert es bis zu ca. 50 std – bis es dort bearbeitet wird, in meinem Fall war es schneller trotz kostenlosem Account. Die Antwort war folgende:

Hallo,

Ihr Konto wurde aufgrund eines Fehlers gesperrt.
Wir haben dieses nun reaktiviert und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen, Anmerkungen oder Bedenken haben.

Vielen Dank,
Alec H. W.

Help Desk Team

das war eine nette Geste und ein Grund eine Empfehlung für Hostinger auszusprechen, denn er bietet auch in TH das gleiche Leistungspacket wie in anderen Ländern.

Weil ich nicht wusste, wie die Sperrung endet, habe ich mich zwischenzeitlich bei anderen Hostern umgesehen – immer mit der Prämise kostenlos und Datenbankanbindung. Auch wollte ich herausfinden was der Grund für die Sperrung war, denn das hatte keine Person veranlasst, sondern ein Softwareprogramm, das war schnell klar, als ich anhand der Fehlermeldung Foren durchging. Auch war das nicht wie zuvor mit dem Seitenangriff, denn damals war die Datenbank zugänglich, diesmal war der Zugriff gesperrt. Im Ergebnis war der Verdacht, die Ursache ist die Einwahl über einen Proxy.

Das dürfte auch die tatsächliche Ursache sein, denn ich habe es getestet, bei anderen Anbietern. Es gibt ca. 10 Anbieter aus dem Westen vornehmlich der EU – die sind relativ schnell, dann unzählige andere mit sehr langsamen Verbindungen. Als Vergleich – mit den Schnellen schaffe ich das Aufsetzen von dem Basispaket von WordPress innerhalb einer Stunde – also Wordress funktioniert mit – Hallo Welt – und der Datenbankanbindung. Bei den langsamen geht so etwas nicht unter 6 Stunden …… auch ist der Seitenaufbau inakzeptabel.

Hostinger gehört zu den schnelleren – noch schneller war square7 aus der Schweiz, dort habe ich dann auch getestet. Als erstes – mit einer thailändischen IP – kommt bei der Registrierung der Hinweis, derzeit gibt es keine freien Accounts mehr. :mrgreen:  Wähle ich mich mit Proxy und Schweizer IP- Adresse ein, ist das kein Problem, man kann ein Konto eröffnen, das hab ich dann auch gemacht und das Basispaket war in einer halben Stunde online.

Proxy ausgeschaltet – wieder mit Thai-IP ins Backend, also als Admin auf der WordPress Seite von square7 eingeloggt – und wenige Minuten später bei einem Updateversuch, war die Seite inklusive Datenbank gesperrt. Ebenfalls ein Ticket gelöst ….. 😛   und die dortige Begründung war dann folgende: mit Proxy könnte man sich nicht einloggen — man würde sofort geblockt. Das stimmt natürlich nicht, sonst hätte ich WordPress nicht installieren können. Was richtig ist, sie können einen guten Proxy nicht erkennen, aber vergisst man einmal mit dem Proxy und einer schweizer oder EU Kennung sich als Admin einzuloggen ist man draussen – und zwar sofort.

Das ist dann das Ergebnis:

Benutzerkonto deaktiviert

Dein Benutzerkonto ist im Moment deaktiviert. Du hast trotzdem noch Zugriff zum Supportsystem um Anfragen bezüglich einer Aktivierung zu stellen.

Dieser Abschnitt ist nur noch so lange zugänglich, wie Dein Konto inaktiv ist – nach dem Verstreichen der gesetzten Frist von 31 Tagen wird das Konto vollständig entfernt.

Ich hab mit der gleichen Begründung argumentiert wie bei Hostinger – in TH ist ein Proxy aus Sicherheitsgründen erforderlich — die Schweizer sind nicht an meiner Sicherheit interessiert, höchstens an der eigenen, aber die läst sich schon aushebeln, wenn man weiss wie.

Was ist meine Erkenntnis aus den letzten 2 Tagen .. relativ einfach, der angebliche etwas anrüchige Hoster – Hostinger – scheint sehr kulant, wie unter Mafiosis üblich, scheint er seinem Gegenüber auch Zugeständnisse derart zu machen, sich selbst schützen zu dürfen. Sollte ich einmal auf ein kostenpflichtiges Paket wechseln – ist dann die Entscheidung klar, wen ich da nehme.

Die sauberen schnellen Hoster wie square7 in CH als Bsp. sind die perfekten Überwachungsfreaks allerdings können sie damit nur technische Laien beeindrucken – in Wirklichkeit ist das System löchrige wie schweizer Käse. Aber ihr ausgesuchtes Publikum darf sich gewiss sein, besonders gut überwacht und kontrolliert zu werden – denn was alles im Hintergrund von der Software noch kontrolliert wird, will ich gar nicht mehr wissen.

Was hier im technischen Bereich abläuft – verhält sich auch auf politischer Ebene ähnlich, die Saubermanpakete (Demokratien) sind zwar komfortabel und schnell – aber alles wird kontrolliert und überwacht – mit Freiheit und Augenkontakt auf Augenhöhe hat das alles nichts mehr zu tun. Ich persönlich ziehe Geschäftskontakte mit einem Mafiosi solchen Saubermänner vor, den das Konzept solcher Mafiosis ist leben und leben lassen.

Und weil ich gerade dabei war hab ich auch noch auf bei einem anderen Hoster eine gespiegelte Version dieser Webseite installiert — meine Seite ist  zwar bedeutungslos, aber wenn man schon auf Spurensuche ist kann man ja auch gleich Nägel mit Köpfen machen. 😈

Die gespiegelte Seite findet man hier: http://www.los.bplaced.net

hugo • 13. August 2015


Previous Post

Next Post

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Seite verwendet das Plugin footnotes